Vertretungen

.. es gibt Umstände im Leben die einen nicht selbst auf die Matte treten lassen können.. für solche Fälle habe ich wunderbare Mädels die mich vertreten- worüber ich sehr dankbar bin!

 

Isabell

klein I

 

Keinesfalls klein (eher noch ein Stückchen größer als ich!) ist Isi meine erste Vertretung die ich euch vorstellen möchte. Isi ist Kollegin, Freundin und Verbündete.

Wie und wann hast du Alina kennengelernt?

Ich habe Alina 2010 bei unserem gemeinsamen Arbeitgeber kennengelernt.

 

Wer oder was brachte dich zu Yoga?

Tatsächlich Alina :-) Sie gab nach der Arbeit eine Yoga-Schnupperstunde und dabei habe ich sofort gemerkt, dass Yoga mein Ding wird!

 

Yoga praktiziere ich..

... seit diesem Moment, im Studio und zu Hause

weil...

...es meinen Körper fit und gesund hält, mein Geist zur Ruhe kommt und es mich zu mir selbst finden lässt.

 

Wie würdest du deinen Yoga-Stil beschreiben:

kraftvoll, dynamisch und mit Liebe zum Detail.

 

Deine Lieblings-Asana ist...

...schwierig zu sagen: ich liebe Rückbeugen, weil sie das Herz öffnen und befreien,

 

Wenn du nicht gerade auf der Matte bist, findet man dich auch...

...bei meiner Familie, meinen Kindern und meinen Freunden - am Liebsten aktiv in der Natur.

 

Vielen Dank Isabell!

 

SIMONE

klein S

 

Tatsächlich ein Stückchen kleiner als ich, aber eine GROßartige Yogalehrerin, die mit ihrer Präsenz den ganzen Raum erstrahlen lässt, ist meine zweite Vertretung die ich euch vorstellen möchte. Hallo, Simone!

 

Wie und wann hast du Alina kennengelernt?

Wir haben uns im Spielraum kennengelernt, an dem wir mit unseren beiden ältesten Jungs teilgenommen haben.

 

Wer oder was brachte dich zum Yoga?

Ich arbeitete damals in einem sehr fordernden Job in Frankfurt und war auf der Suche nach meinem inneren Gleichgewicht. Mein damaliger Hausarzt empfahl mir, Yoga auszuprobieren. Seitdem kann ich nicht mehr ohne ;)

 

Yoga praktiziere ich...

...seit 2008 mindestens einmal die Woche

weil...

...es meine persönliche Kraft- und Ruhequelle darstellt. Sei es die Gelassenheit, Achtsamkeit, das Hinterfragen und Annehmen der Dinge oder das Innehalten - all das was ich auf der Matte lerne, es integriert sich immer mehr in mein Leben außerhalb der Matte.

 

Wie würdest du einen Yoga-Stil beschreiben:

Eine Kombination aus kraftvollen und regenerierenden Asanas ergänzt durch Atemübungen oder Meditation. Besonders wichtig ist mir, ein auch aus anatomischer Sicht, logischer Aufbau der Stunde. Ich möchte, dass Du mit Dir und Deinem Körper achtsam umgehst und lernst Dich mit all Deinen Facetten anzunehmen.

 

Deine Lieblings-Asana ist...

...Savasana, weil es gleichzeitig die einfachste und die schwerste Asana sein kann und ohne sie eine Yogastunde keine Yogastunde wäre.

 

Wenn du nicht gerade auf der Matte bist, findet man dich auch...

...bei meinen Kindern, bei meiner Familie oder Freunden. Wann immer es geht in der Natur oder gemütlich mit einem Buch in der Hand.

 

Vielen Dank Simone!!